Geschichte der Arbeitskleider 20. September 2017 – Posted in: Blog

Schon im Mittelalter trugen die Menschen Arbeitskleider, der Zweck war damals wie auch heute eine Botschaft zu verbreiten, nämlich die der Zugehörigkeit des auszuübenden Berufes. In den Jahren danach hat sich der Grundzweck natürlich nicht verändert, jedoch sind einige wichtige Aspekte dazu gekommen was im 20. Jahrhundert sicher dazugekommen ist, mit dem Einführung des Marketings die Botschaft und die Identität von einem Produkt oder einem Institut. Somit hat sich auch der Arbeitskleider Markt rasant entwickelt und ist gleichzeitig zu einem Werbebotschafter geworden. Die Arbeitskleider werden 5 Tage die Woche getragen und verbreiten fleissig unseren Zweck oder das Branding. Ein sehr wichtiger Aspekt ist auch die Bequemlichkeit und die Qualität der Verwendeten Rohstoffen. Die Schnitte müssen sitzen und das Gewebe muss sämtliche Eigenschaften vorweisen/umsetzen damit es unsere Arbeit im Alltag erleichtern kann.